Melonpan

by Brotschafterin

Melonpan, auf japanisch メロンパン, sind im asiatischen Raum beliebte kleine Feingebäcke, die Ihrem Namen nach „Melonenbrote“ sind. Melon bedeutet nämlich im japanischen Zuckermelone und Pan meint Brot.

Die Brötchen bestehen aus einem Mürbeteig-Mantel und im Inneren aus einem fluffigen Hefeteig-Kern. Die gezuckerte Hülle mit Gittermuster soll hierbei die Zuckermelone nachahmen. Wer mag kann das Rezept variieren und den Mürbeteig einfärben oder z.B. mit Schokolade versehen. Auch kann das Herzstück aus Hefeteig mit einer Fruchtfüllung versehen werden. Experimentieren lohnt sich.

Mürbeteig-Hülle

  • 200g Weizenmehl, Typ 450
  • 60g Butter, weich
  • 100g Puderzucker
  • 2,5g Backpulver
  • 1x Vollei
  • 100g feinster Kristallzucker für das spätere Zuckern

Hefeteig-Kern

  • 250g Weizenmehl, Typ 550
  • 150g Milch
  • 13g Frischhefe
  • 5g Salz
  • 25g Zucker
  • 25g Butter, kalt

Backanleitung

Die beiden Teige – Als erstes wird die Mürbeteig-Hülle der Melonpans hergestellt. Hierzu alle Zutaten von Hand oder mit der Maschine zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend zu 8 gleich großen Kugeln formen und mit Folie abgedeckt kalt stellen.

Mürbeteig-Kugeln

Danach wird der Hefeteig zubereitet. Hierzu ebenfalls alle Zutaten miteinander verkneten. Allerdings das Salz und die Butter zurückhalten. Das Salz nach 2 Minuten kneten hinzufügen und die kalte Butter in kleinen Stücken schrittweise sobald der Teig eine glatte Struktur angenommen hat. Den Hefeteig an einem warmen Ort für 2 Stunden zur Stockgare stellen. Anschließend wird auch dieser Teig wie der Mürbeteig in 8 gleich große Stücke geteilt und zu Kugeln geformt. Den Teig mit einer Folie abdecken. 

Hefeteig-Kugeln

Backvorbereitung – Die Hefeteig-Kugeln erhalten keine gesonderte Stückgare mehr. Daher direkt im Anschluss den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen und zu dünnen Fladen mit einem Durchmesser von 10cm ausrollen.

auf 10cm ausgerollter Mürbeteig

Nun die Hefeteig-Kugeln mittig aufsetzen und vorsichtig in den Mürbeteig einschlagen. Anschließend die Kugel wie abgebildet in feinstem Kristallzucker wälzen und auf ein Backpapier setzen.

Zuckern der umhüllten Hefeteig-Kugel

Zu guter Letzt muss das Gittermuster vorsichtig in den Teig gedrückt werden. Hierfür habe ich eine Teigkarte benutzt. Du kannst aber auch die stumpfe Seite eines Messers benutzen.

Melonpan mit Muster, backfertig

Ausbacken – Die gezuckerten Melonpan bei 180°C Ober- und Unterhitze für maximal 20 Minuten ausbacken. Traditionell besitzen sie wenig Backfarbe und werden hell ausbacken genossen.

Verwandte Beiträge

Kommentar verfassen