Mengenangaben umrechnen

by Brotschafterin
Published Last Updated

Häufig findet man in Rezepten unterschiedliche Mengenangaben und manchmal auch ungewöhnliche Maße wie z.B. Volumenmaße. Dies ist typisch für viele Länder. Ein Beispiel dafür ist der angloamerikanische Raum. Hier werden Cups zum Abmessen von Zutaten verwendet. Unter diesen Umständen kann es eine echte Herausforderung sein, internationale Rezepte oder alte Rezepte von Oma nachzubacken. Deshalb habe ich eine kleine Sammlung von Möglichkeiten zur Umrechnung von Mengenangaben, Temperaturen und eine Tabelle zur Umrechnung von Springformen zusammengestellt. Wenn du aber verschiedene Mehle vergleichen oder ersetzen möchtest, dann klicke hier.

Springformen umrechnen

Wenn du ein Rezept nachbacken möchtest und keine passende Springform zur Hand hast, kannst du das Rezept mit Hilfe der folgenden Tabelle ganz einfach auf deine vorhandene Springform mit anderer Größe umrechnen. Hier ist ein Beispiel, wie du die Tabelle benutzen kannst. Du hast ein Rezept für eine Springform mit 20 cm Durchmesser, möchtest aber in einer Springform mit 18 cm Durchmesser backen. Dann musst du alle Zutaten mit 0,81 multiplizieren. Umgekehrt müssen alle Zutaten mit dem Wert 1,23 multipliziert werden, wenn du ein Rezept für eine 18 cm Springform hast und eine 20 cm Springform backen möchtest.

Gefäße als Mengenangabe

Ein Klassiker in vielen Rezepten sind nach wie vor TL und EL. Dabei steht TL für Teelöffel und EL für Esslöffel. Hier man eine kleine Auflistung weiterer Mengenangaben in Gefäßen.

  • 1 TL gestrichen = 3-5g je nach Substanz
  • 1 TL gehäuft = 6-10g je nach Substanz
  • 1 EL gestrichen = 5-10g je nach Substanz
  • 1 EL gehäuft = 15-20g je nach Substanz

Volumenmaße umrechnen 

Im angloamerikanischen Raum werden für Rezepte gerne Volumenmaße, meist Cups, verwendet. Diese sind jedoch nicht so einfach umzurechnen. Cups können in Flüssigkeitsmaße wie Milliliter oder in Gewichtsmaße wie Gramm umgerechnet werden. Je nach Volumen und Gewicht der Zutaten weichen diese beiden Mengenangaben stark voneinander ab. Wenn du häufig mit solchen Rezeptangaben arbeiten willst, solltest du dir ein Cup-Messbecher-Set anschaffen.

  • 1 Cup = 240ml Flüssigkeit
  • 1 Cup = 120 voluminöse Zutat, wie z.B. Mehl
  • 1 Cup = 225g schwere Zutat, wie z.B. Zucker 

Temperaturen umrechnen

Neben der Grad Celsius-Skala gibt es noch die Fahrenheit-Skala. Diese Skala war zwischen dem 18. und 19. Jahrhundert in Europa weit verbreitet, konnte sich aber nicht gegen die Celsius-Skala durchsetzen. Heute verwenden nur noch die USA und einige Inselstaaten diese Skala.

  • man rechnet 32 + 1,8 x °C um °F zu erhalten
  • man rechnet 32 – °F / 1,8 um °C zu erhalten 
  • Ein Beispiel: 200°C sind gemäß der Formel 392°F

Verwandte Beiträge

Kommentar verfassen